AerobicBadmintonBasketballFußballjugendFußballseniorenFußballaltligaLeichtathletikNordic WalkingTischtennisTurnenSchachVolleyballWandern
:: suche
Sie sind hier: Home / Abteilungen / Schach / Mannschaftskämpfe

:: Mannschaftskämpfe-Blog

14.12.2015
I. Mannschaft: Ende der Aufstiegsträume nach Niederlage in Bad Oeynhausen



Die I. Mannschaft hat in der 5. Runde der Verbandsklasse 3,5:4,5 gegen Bad Oeynhausen verloren.

Dabei hatte es gut angefangen mit zwei kamplosen Siegen an den Brettern 4 und 5, weil Bad Oeynhausen nur mit 6 Mann antrat. Es sollten jedoch die einzigen Siege für uns bleiben.

Markus Dietze war gegen FM Andreas Vogt (ELO 2308) eigentlich recht gut aus der Eröffnung gekommen, büßte dann jedoch einen Bauern ein und verbrauchte viel Zeit. Tatsächlich überschritt er selbige letztlich, ohne es gemerkt zu haben; sein Gegner wies ihn dann schonend darauf hin.

Sven Lausten hatte mit Schwarz seine liebe Mühe mit der Eröffnungswahl seines Gegners und verbrauchte ebenfalls viel Zeit, um über keine Fallstricke zu stolpern. Zwar konnte er Materialverlust verhindern, stand jedoch immer passiv und übersah am Ende dann doch taktische Möglichkeiten des Gegners - wie dieser selbst zum Glück auch! Remis.

Felix Hecht kam ebenso nicht über ein Remis hinaus wie Timon Sprute, der ein wahrscheinlich gewonnenes Turmendspiel erreicht hatte, dieses dann aber nicht optimal behandelte.

Lukas Epp verlor an Brett 8 nach einem Turmeinsteller.

Den schwärzesten Tag hatte aber wahrscheinlich Ewald Possehn erwischt, der schon die Qualität gewonnen hatte, sich dann aber doch noch überspielen ließ.

Mit 5:5 Punkten hat sich die I. Mannschaft nun im Mittelfeld der Tabelle eingenistet und dürfte weder mit Auf- noch Abstieg noch etwas zu tun haben.






09.12.2015
III. Mannschaft verliert einsatzgeschwächt



Die III. Mannschaft verlor Ihr erstes Spiel der Saison mit 1,5 zu 6,5! gegen die III. aus Heepen.

Aufgrund eines Jugendturniers traten leider nur 4 von 8 Bretter an was uns direkt jede Siegeschance zunichte machte.

Trotzdem versuchten wir uns auf den ersten 4 Brettern gut zu verkaufen.

Sven kam recht zügig in ein Bauernendspiel mit leichtem Stellungsnachteil auf seiner Seite, welche sich durch einen Fehler in einen klaren Verlust wiederfand.

Da durch diese Niederlage auch das Mannschaftsremis nicht mehr möglich war einigten sich Anke und Ihr Gegner in einer komlett geschlossenen Stellung auf Remis.

Matthias konnte einen Eröffnungsfehler mit Springer verlust in der Russischen Verteidigung nutzen und spielte den Rest der Partie solide und unspektulär runter bis der Gegner nach dem erzwungenen Damentasuch aufgab.

Dominik verlor recht früh einen Zentrumbauern welcher im danach nicht so richtig in das Spiel kommen ließ. Sein Gegner behielt allerdings auch in Zeitnot die notwendige Ruhe und schaffte mit einer Springergabel auch diese Partie anschließend zu gewinnen.

Aktuell steht die III. damit mit 6-2 Punkten immer noch oben in der Tabelle was immer noch weit über den gestellten erwartungen ist!






01.12.2015
Rückschlag für I. Mannschaft: Niederlage gegen Werther



Am 4. Spieltag gab es mit einem 3:5 gegen Werther II die erste Niederlage für die I. Mannschaft.

Als erstes gab sich Markus Dietze geschlagen, nachdem er seinem Gegner einen vermeintlich vergifteten Bauern angeboten hatte, den der sich aber gerne schmecken ließ; nur 3 Züge später konnte Markus bereits aufgeben, weil seine Stellung kollabierte.

Sodann steuerte Ingo Ellerbrok ein Remis zum 0,5-1,5 bei.

Durch Niederlagen von Felix Hecht, der schnell in einem verlorenen Endspiel gelandet war, und Ewald Possehn, der von einem spekulativ aussehenden Figurenopfer seines Gegners überrascht wurde und am Brett die wahrscheinlich vorhandene Widerlegung nicht fand, eilte Werther auf 0,5-3,5 davon, bevor Timon Sprute gewohnt souverän auf 1,5-3,5 verkürzte, wodurch er gemäß der - inoffiziellen - vorläufigen DWZ-Auswertung auf www.ergebnisdienst.net nunmehr bei 1900 DWZ steht!

Als nächstes verlor jedoch Arne seine Partie, sodass Werther mit 1,5-4,5 Punkten bereits den Mannschaftssieg sicher hatte.

Kurz darauf einigte sich Sven Lausten mit seinem Gegner nach wechselhafter Partie auf ein Remis.

Einen letzten Trostpunkt zum 3-5 Endstand fuhr dann Olaf Budde ein.

Schon in zwei Wochen wird sich gegen den sehr starken Gegner Bad Oeynhausen zeigen, ob die I. Mannschaft noch weiterhin oben mitspielen kann oder sich im Mittelfeld der Verbandsklasse festsetzt.






Unsere Sponsoren:



Unsere Kooperationen: