AerobicBadmintonBasketballFußballjugendFußballseniorenFußballaltligaLeichtathletikNordic WalkingTischtennisTurnenSchachVolleyballWandern
:: suche
Sie sind hier: Home / Abteilungen / Schach / Mannschaftskämpfe

:: Mannschaftskämpfe-Blog

06.04.2014
I. steigt in die Verbandsklasse auf



Zum dritten Mal in der mittlerweile 58 -jährigen Geschichte der Schachabteilung steigt die I. Mannschaft in die Verbandsklasse auf. Durch ein 5 : 3 am heutigen Sonntag im Bezirksligafinale in Gütersloh gegen Herzebrock haben die Spieler um Mannschaftsführer Ewald Possehn den Sack zu gemacht.

Es siegten heute Arne, Felix und Heinz; Remis spielten Ewald, Sven, Thomas und Ersatzspieler Ingo. Lediglich markus, der vorher in der ganzen Saison noch nicht verloren hatte, verlor seine Partie !

Eine nervenaufreibende saison mit vielen sehr knappen spielen geht damit mit glücklichem Ende vorbei - aber auch ein wenig Glück wird beim Aufstieg gern genommen!






30.03.2014
U 12 gewinnt gegen Brackwede und Friedrichsdorf



Mit jeweils 3 : 1 gewann die U 12 gegen Brackwede und Friedrichsdorf-Senne. Jaron gewann eine Partie sowie einmal kampflos, Tim gewann seine beiden Partien, Niklas und Nurhat jeweils eine Partie. Damit ist die U 12 Spitzenreiter in der Verbandsklasse Gruppe Mitte.

Ein toller Erfolg für unsere Jüngsten - auch wenn der eine oder andere doch noch ein wenig mehr überlegen und insbes. Nurhat das Quatschen während der Partien einstellen muss.



 



30.03.2014
II. gewinnt gegen Brackwedes IV.



Besser als die I. macht es die II. Mannschaft: Obwohl nur 3 Stammspieler der II. dabei waren und wir somit auf 5 Spieler der IV. Mannschaft zurückgreifen mussten haben wir die Brackweder mit 5 : 3 geschlagen - allerdings war auch viel Glück dabei:

Frank, Timon, Ingo, Dominik und Matthias gewannen ihre Partien, Uwe, Marvin und Dietmar verloren. Glück hatten insbes. Frank, der eigentlich schon komplett Pleite stand und erst nach Einschüttens des ersten Weizens die wende einleiten konnte, sowie Ingo, der eine Dame opferte, um Matt zu setzen. Geschockt gab der Gegner auf, ohne zu bedenken, dass das Opfer nicht korrekt war und er damit eigentlich gewonnen hätte !



 



Unsere Sponsoren:



Unsere Kooperationen: